Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz | intern |
DRK
 DRK-Landesverband Brandenburg e.V.
| Über Uns | Angebote | Unterstützen Sie uns | Aktuelles | Termine |
Servicetelefon

Begeisterte Schwimmerin: Die taubblinde Verena Trenner (vom 11.01.2018)
Begeisterte Schwimmerin: Die taubblinde Verena Trenner
Die 30-Jährige Verena Trenner ist seit ihrer Geburt taubblind. Jetzt lernt sie Schwimmen und macht Dank des Einfühlungsvermögens der beiden Trainer von der Potsdamer Wasserwacht bereits große Fortschritte.

„Ich habe den Eindruck, dass sie sehr gerne schwimmen geht“, sagt ihr Vater Wolf-Dietrich Trenner. Er hat lange gesucht, bis sich jemand bereit erklärt hat, Verena Schwimmunterricht zu geben. Seit anderthalb Jahren unterrichten der Schwimmausbilder und Aquapädagoge Björn Eckstein und die staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin Nora Oostinga die junge Frau einmal pro Woche im Warmwasserbecken. „Verena hat großes Vertrauen zu ihren Schwimmlehrern“, sagt Trenner.
„Nach drei Monaten konnten wir sie erstmals loslassen und an den Händen durchs Wasser ziehen, nach sieben Monaten lief sie alleine durch das Wasser“, listet Björn Eckstein die kleinen Schritte auf, die für Verena Trenner einen großen Erfolg bedeuten.
Seit sie regelmäßig schwimmen geht, bewegt sich die 30-Jährige ganz anders, die Leichtigkeit im Wasser tut ihr gut. Zur Verständigung mit ihrer Umwelt hat Verena Trenner einerseits cirka 20 Gebärden, aber andererseits spürt sie darüber hinaus genau, wo es hingehen soll oder was von ihr erwartet wird. Menschen, die sie neu kennen lernen, verstehen die Körpersprache häufig nicht so schnell. Dann grinst sie und wartet geduldig.
„Man muss wissen, worauf man sich einlässt – es sind kleine Fortschritte, die wir machen und manchmal gibt es auch Rückschritte. Wir versuchen an ihrer Körperhaltung und Mimik zu erkennen, ob Verena bereit ist, etwas Neues auszuprobieren. Das erfordert sehr viel Geduld“, schildert Björn Eckstein die Herausforderung. Die beiden Schwimmlehrer der Potsdamer Wasserwacht wollen einen Leitfaden für den Schwimmunterricht mit taubblinden Menschen erstellen. „Damit wollen wir anderen Wasserwachten Mut machen, ebenfalls für Menschen mit Behinderungen Schwimmunterricht anzubieten.“
Für ihr Projekt wurden Nora Oostinga und Björn Eckstein mit dem Sonderpreis „Engagiert im DRK“ ausgezeichnet.
Um das Projekt fortführen und ausbauen zu können, benötigt die Wasserwacht Potsdam Unterstützung.
Weitere Informationen gibt Björn Eckstein unter b.eckstein@drk-potsdam.de
Spenden können Sie bei der
Wasserwacht Potsdam
Bank für
Sozialwirtschaft
Iban: DE46 100 205 000 003 359 700

Autor: Iris Möker
© Fotos: Wolf-Dietrich Trenner

» zurück

Suche: