Mehrfachsucht_Header.jpg

Menschen mit Suchtproblemen

Das alltägliche Leben zu meistern, gelingt Menschen mit Drogen- oder Alkoholproblemen oft immer weniger. Aber auch Essstörungen, Depression, zu viele Medikamente oder Glücksspiel belasten Betroffene und deren Umfeld in starkem Maße. Der DRK-Landesverband Brandenburg e. V. unterstützt Hilfesuchende dabei, einen Weg aus der Abhängigkeit zu finden.

Selbsthilfegruppen bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Hilfe bei Suchtproblemen

Suchtselbsthilfegruppen

Die Suchtselbsthilfegruppen ergänzen seit mehr als 40 Jahren im Deutschen Roten Kreuz das professionelle Suchthilfeangebot. Betroffene finden hier aus eigener Kraft zu einem Leben in zufriedener Abstinenz und stärken gegenseitig ihre Ressourcen. Die Gruppenmitglieder arbeiten teilweise anonym und fangen Hilfesuchende in schwierigen Situationen unterschiedslos auf.

Wie hilft das Deutsche Rote Kreuz?

Insgesamt bietet das DRK folgende Leistungen, die regional variieren:   

  • Ambulante Entwöhnungstherapie / Qualifizierter Entzug
  • Beratung und Betreuung von Betroffenen und Angehörigen in Einzel-, Paar- oder Familiengesprächen
  • Nachsorgebetreuung / Rehabilitationsmaßnahmen
  • Rückfall- und Krisenintervention
  • Substitutionsbehandlung (psychosoziale Begleitung)
  • Vermittlung in Suchtselbsthilfe- oder anderen Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung von Suchtberatungsstellen
  • Vermittlung von stationärer Behandlung und Nachsorge
  • Weitere psychosoziale oder soziale Beratung (z. B. Schuldnerberatung)